Kirchengasse 41

1070 Wien

01 523 17 29-20

 

Beginn: 16:00, außer anders angegeben.

Dauer: ca. 45 Min.

Einlass 10 Min. vor Beginn, freie Platzwahl

Eintritt: 8,50 €, Märchennachmittag: 10€

Karten bitte bis 30 Minuten vor der Vorstellung abholen!

Reservierungsinfo, DSGVO

  • SEP / OKT 2018

    DER WOLF U. DIE SIEBEN GEISSLEIN
    4+, Gebrüder Grimm

    Nicht ohne Vorwarnung lässt eine Geiß ihre sieben Geißlein alleine zu Hause: (…) Seid auf der Hut vor dem Wolf; wenn er hereinkommt, so frisst er euch mit Haut und Haar. Der Bösewicht verstellt sich oft, aber an seiner rauen Stimme und an seinen schwarzen Füßen werdet ihr ihn gleich erkennen. Vom bösen Wolf heimgesucht schafft es nur das Jüngste sich dem Appetit des listigen Räubers zu entziehen und seine sechs Geschwister zu retten.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 29.9. / SO 30.9. / FR 5.10. / SA 6.10. / SA 13.10. /

    SO 14.10.* / FR 19.10. / SA 20.10.

     

    *anschließend Märchendeutung

     

  • OKT 2018

    EI, EI, EI, WER IST IM EI?   2+

    Theater für die Allerkleinsten

    „Der kleine Wicht, er schaut sich um:

    Ist hier noch jemand drumherum?“

     

    Für die Allerkleinsten eine aufregende Reise in die Welt der Wiese und deren Bewohner. Mit einprägsamen Sprüchlein und Liedchen zum Mitmachen, versuchen wir gemeinsam dem kleinen Wicht zu helfen.

     

    SO 21.10. 14:30 und 16:00

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

    Vorverkauf:

     

  • OKT / NOV 2018

    DIE GOLDENE GANS   4+

    Gebrüder Grimm

    Ein Mann hat drei Söhne. Der Jüngste, Dummling genannt, wird verachtet und verspotttet. Alle drei gehen in den Wald Holz hauen, doch nur der Jüngste teilt Speis und Trank mit einem grauen Männlein, das am Wegrand sitzt und hungert. Nun beginnt eine lange Geschichte, die in einem Königsschloss endet.


    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 27.10. / SO 28.10. / SA 3.11. / SO 4.11. / FR 9.11. / SA 10.11.

     

  • NOV 2018

    DER KLEINE PRINZ   7+

    Nach Antoine de Saint Exupéry

    GASTSPIEL „Kinder- und Jugendtheater Wien“

     

    Mit Rina Juniku und Jakub Kavin

     

    Der kleine Prinz von Antoine der Saint-Exupéry ist ein Bekenntnis für mehr Menschlichkeit in einer Welt des Unfriedens.

     

    Das Kinder- und Jugendtheater Wien hat den Prinzen von seinem kleinen Planeten - von dem aus man 43 Sonnenuntergänge an einem einzigen Tag betrachten kann - auf die Erde zurückgeholt und seine berührende Geschichte für die Bühne neu adaptiert, um den heutigen Kindern die Möglichkeit zu geben, diesem kleinen Helden greifbar nahe zu sein, seine Abenteuer in einer neuen Dimension zu erleben.

     

    Mit virtuoser Wandelbarkeit entführen Rina Juniku und Jakub Kavin die Zuschauer in die Wüste, wo unser Held dem Piloten seine Erfahrungen offenbart: Erfahrungen mit seltsamen Menschen auf fremden Planeten, aber auch mit der Liebe und Freundschaft.

     

    SO 11.11. 14:30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

  • NOV 2018

    DAS KLEINE ICH BIN ICH   3+

    Nach Mira Lobe

    Musikalisches Puppenspiel mit Akkordeonbegleitung

     

    „Auf der Blumenwiese geht ein buntes Tier spazieren.“

    Ein kleines Wesen auf der Suche nach seiner Identität.


    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 16.11. / SA 17.11. / FR 23.11. / SA 24.11.

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

  • DEZ 2018

    HÄNSEL UND GRETEL   4+

    Gebrüder Grimm

    Hänsel und Gretel verirren sich im Walde und werden von einem weißen Vöglein zu einem Häuschen aus Kuchen und Brot geführt. Sie erleben viele Abenteuer und kehren am Ende mit Perlen und Edelsteinen in ihr Vaterhaus zurück.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 1.12. / SO 2.12. / FR 7.12. / SA 8.12. / SA 15.12. / SO 16.12.

  • DEZ 2018

    DIE HEILIGE NACHT   4+

    Nach einer Erzählung von Selma Lagerlöf

    Ein Mann namens Josef, dessen Frau gerade in einer Höhle ein Kind geboren hat, gelangt auf der Suche nach Feuer zu einem Hirten, der böse von Herzen ist und ihm dieses nicht geben will. Im Lauf der Erzählung wundert sich der Hirte, dass seine Hunde den Mann nicht beißen und dass sein Stock den Mann nicht schlägt. Schließlich holt Josef die glühende Kohle mit bloßen Händen aus dem Feuer und steckt sie in seinem Mantel. Der Hirte wundert sich immer mehr. Er folgt Josef auf seinem Weg zur Grotte, wo Maria ein Kind geboren hat. Als der Hirt das Kind sieht, übt er Barmherzigkeit und reicht Josef seinen Mantel und in diesem Augenblick werden ihm die Augen geöffnet, er kann die Engel sehen und ihr Jubilieren hören. Der Hirte dankt Gott dafür.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 22.12. 14:30 und 16:00 / SO 23.12. 14:30 und 16:00 / MO 24.12. 11:00 und 14:00

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

  • JAN 2019

    HÄNSEL UND GRETEL   4+

    Gebrüder Grimm

    Hänsel und Gretel verirren sich im Walde und werden von einem weißen Vöglein zu einem Häuschen aus Kuchen und Brot geführt. Sie erleben viele Abenteuer und kehren am Ende mit Perlen und Edelsteinen in ihr Vaterhaus zurück.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 5.1. / SO 6.1.

     

  • JAN 2019

    DER RÄUBER HOTZENPLOTZ   4+

    Frei nach dem bekannten Kinderbuch von Otfried Preußler

    GASTSPIEL „Theater im Ohrensessel“

     

    Puppentheaterstück mit Musik

    Mit Stefan Libardi

     

    Der Räuber Hotzenplotz stiehlt seiner Großmutter ihre neue Kaffeemühle. Wachtmeister Dimpfelmoser weiß keinen Rat, aber Kasperl und Seppel haben eine Idee, wie sie die Kaffeemühle wieder zurückbekommen können. Sie bauen eine Kiste, auf der sie mit großen Buchstaben „Vorsicht Gold“ draufpinseln und machen sich damit auf den Weg in den Räuberwald.

     

    Und dann gibt es noch den Zauberer Petrosilius Zwackelmann - oder hieß der nicht Wackelzahn oder gar Rappelmann.

     

    Und die Fee Amaryllis, die in eine Unke verzaubert war …

     

    SO 13.1. 14:30 und 16.00

     

    Vorverkauf:

  • JAN 2019

    DIE BREMER STADTMUSIKANTEN   4+

    Papiertheater

    GASTSPIEL „Ulrich Chmel’s Papiertheater“

     

    Dieses Märchen ist ein Gleichnis dafür, wie Menschen mit jenen umgehen, die nicht mehr leistungsfähig sind. Esel, Hund, Katze und Hahn stehen als Beispiel dafür. Zugleich wird vor Augen geführt, wie jene, die sich der „unnützen Esser“ entledigen wollen, um ihren angehäuften Besitz fürchten.

     

    Eigentlich ist es eine Ironie, dass Esel, Hund, Katze und Hahn durch ihr gemeinsames Vorgehen ihre Peiniger vor den Räubern schützen. Die erfolgreiche gemeinsame Arbeit bringt den vieren letztlich doch ein sicheres Auskommen als angesehene Stadtmusikanten ein.

     

    SO 27.1. 14:30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

  • JAN 2019

    ALJOSCHA UND DER HECHT   4+

    Russisches Märchen

    Aljoscha, der Faulpelz, schläft den ganzen Tag auf seinem Ofen. Wenn es den Kindern gelingt, ihn aufzuwecken, so erzählt er uns seine wunderbare Geschichte! Sie spielt in Russland im tiefen Winter und führt uns, durch Zauberei, auf eine blühende Insel zu einem herrlichen Schloss mit 100 Fenstern und einem goldenen Dach.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 11.1. / SA 12.1. / SA 19.1. / SO 20.1.*

     

    *anschließend Märchendeutung

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

  • JAN / FEB 2019

    FRAU HOLLE   4+

    Gebrüder Grimm

    Eine Witwe hat zwei Töchter, davon ist die eine schön und fleißig, die andere hässlich und faul. Beide machen sich auf den Weg zur Frau Holle.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 25.1. / SA 26.1. / SA 2.2. / SO 3.2. / SA 9.2. / SO 10.2.

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

  • FEB / MÄRZ 2019

    DORNRÖSCHEN   4+

    Gebrüder Grimm

    Ein König und eine Königin, die sich lange ein Kind gewünscht hatten, bekommen endlich eines. Aus Freude darüber lädt der König nicht nur alle Freunde und Bekannte zu einem großen Fest, sondern auch zwölf weise Frauen. Die dreizehnte Fee, die nicht zur Taufe der neugeborenen Königstochter eingeladen wird, belegt das Mädchen mit einem Fluch, durch den es sich an seinem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel stechen und sterben soll. Die zwölfte Fee, die ihren Wunsch noch offen hat, wandelt den Todesfluch in einen hundertjährigen Schlaf um.  Der König lässt alles Spindeln im Reich verbrennen. An des Mädchens fünfzehnten Geburtstag wird es allein gelassen und kommt im Schloss zu einem Turmzimmer, wo es eine alte Frau beim Spinnen entdeckt. Die Prinzessin will auch einmal versuchen zu spinnen und sticht sich mit der Spindel in den Finger. Daraufhin fällt sie gemeinsam mit dem gesamten Hofstaat in einen hundertjährigen Schlaf. Um das Schloss wächst eine immer größer werdende Dornenhecke, die sich nach genau hundert Jahren in Rosen verwandelt. Erst dann gelingt es einem Prinzen in den Turm zu gelangen, wo er die Königstochter wachküsst und schließlich heiratet.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 15.2. / SA 16.2. / SA 23.2. / SO 24.2. / FR 1.3. / SA 2.3. / SA 9.3. / SO 10.3.

     

  • FEB / MÄRZ 2019

    KARNEVAL DER TIERE   3+

    Nach Camille Saint-Saëns

    Musik - Puppenspiel - Tanz

    Eine Kooperation mit dem Ensemble Allegria

     

    Es ist Fasching! Ganz viele lustig kostümierte Tiere kommen zu einem Großen Fest: Löwen, Fische, Elefanten, Eichhörnchen, Esel, Schwäne … und sogar Fossilien!

     

    Das Orchester des Studio Allegria besteht aus 15 bis 20 Jugendlichen im Alter zwischen fünf und sechzehn Jahren. Unter der Leitung von Prof. Helga Marie Knava gelingen den jungen Musikern beeindruckende Interpretationen. Begeistert von so viel jugendlicher Virtuosität beschloss die Märchenbühne Der Apfelbaum (im Sinne einer harmonischen Inszenierung: Kinder im Orchester, Kinder auf der Bühne) das Figurenspiel von jugendlichen Tänzern in Ausbildung aufführen zu lassen. Diese erwiesen sich als extrem geschickt in der Erarbeitung der Grundkenntnisse des Figurenspiels. So konnten drei verschiedene Genres auf ganz harmonische Art ineinander verschmelzen.

     

    SO 17.2. 14:30 und 16:00 / SO 3.3. 14:30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

  • MÄRZ 2019

    KEINE ANGST VOR GROSSEN TIEREN
    3+, Figurenspiel ohne Worte

    GASTSPIEL Peter Ketturkat

     

    Ein vielfach preisgekrönter Klassiker des Objekttheaters!

     

    Die Puppen sind mit Materialien des täglichen Lebens aus Küche und Haushalt gestaltet. Bewegungen und Dialoge werden von Live-Instrumenten und Geräuschen begleitet. Diese Sprache ist universal und wird in jedem Kulturkreis verstanden. Tourneen rund um die Welt haben das belegt.

     

    Das Stück selbst handelt von Ängsten und deren Überwindung. Großes wirkt für das Kleine schnell bedrohlich. Aber mit List, Arbeit, Liebe und Glück wird Großes zum Partner und ebenbürtig. Es soll Kleinen und Schwachen Mut machen gegen Großes zu bestehen.

     

    Idee und Realisation: Peter Ketturkat

    Spiel: Peter Ketturkat und Karin Bayerle

     

    SO 17.3. 14:30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

  • MÄRZ 2019

    FROSCHKÖNIG   4+

    Gebrüder Grimm

    Eine Königstochter spielt im Schlossgarten mit ihrem goldenen Ball, der ihr in den Brunnen fällt. Ein Frosch will ihr helfen den Ball wiederzubekommen, wenn sie ihm verspricht, ihn als Spielkamerad mit auf das Schloss zu nehmen. Sobald sie den Ball wieder hat, will sie das Versprechen nicht einhalten, denn der Ekel vor dem „Wasserpatscher“ ist zu groß. Als sie dann den Frosch in ihrem Bett schlafen lassen soll, ist ihr Widerwillen so stark, dass sie ihn packt und an die Wand schleudert. Da verwandelt sich der Frosch in einen Königssohn.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 15.3. / SA 16.3. / SA 23.3. / SO 24.3. / FR 29.3. / SA 30.3.

     

  • MÄRZ / APR 2019

    EI, EI, EI, WER IST IM EI?   2+

    Theater für die Allerkleinsten

    „Der kleine Wicht, er schaut sich um:

    Ist hier noch jemand drumherum?“

     

    Für die Allerkleinsten eine aufregende Reise in die Welt der Wiese und deren Bewohner. Mit einprägsamen Sprüchlein und Liedchen zum Mitmachen, versuchen wir gemeinsam dem kleinen Wicht zu helfen.

     

    SO 31.3. 14:30 und 16:00 / SO 21.4. 14:30 und 16:00

     

    Auch als » Wandertheater zu buchen

     

    Vorverkauf:

     

  • APR 2019

    ROTKÄPPCHEN   4+

    Gebrüder Grimm

    Ein kleines Mädchen bekommt von seiner Großmutter ein rotes Samtkäppchen und da es dieses nicht mehr missen möchte, wird es von allen das Rotkäppchen genannt. Als eines Tages die Großmutter erkrankt und das Kind ihr Kuchen und Wein bringen soll, da begegnet ihm im Wald der Wolf.

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    SA 6.4. / SO 7.4. / FR 12.4. / SA 13.4. / SA 27.4. / SO 28.4.

     

  • MAI 2019

    DIE SEILTÄNZERIN   4+

    Puppen- und Objekttheater

    GASTSPIEL „Wild Theatre“

     

    Vor langer Zeit lebte im fernen Neuseeland ein Mädchen namens Jenny. Als Jenny vier Jahre alt war, besuchte sie mit ihrem Vater einen Zirkus. Von diesem Tag an hatte sie einen großen Traum: Sie wollte Zirkusartistin werden! Viele Jahre später, Jenny war mittlerweile zu einer jungen Frau herangewachsen, lief sie von zu Hause weg, um sich ihren Traum zu erfüllen. Sie schloss sich einem Zirkus an und wurde Seiltänzerin und Zauberin. Bei ihren Reisen durch die Lande erlebte Jenny viele Abenteuer. Als der Zirkustross jedoch eines Tages einen Fluss überquerte, gerieten Jenny und ihre Geschichte in Vergessenheit. Bis heute …

     

    Die Puppenspielerin Rebekah Wild, eine aus Neuseeland stammende Wahlwienerin, nimmt sich ihrer neuen Produktion „Die Seiltänzerin“ Jennys Schicksal an. Ausgehend von jener ersten Zirkusvorstellung, die Jenny als Kind besuchte, ermutigt sie mit ihrem Stück Kinder, vor allem auch Mädchen, abenteuerlustig zu sein und vom scheinbar Unmöglichen zu träumen. In die mit hölzernen Tischpuppen erzählte Geschichte knüpft Rebekah Wild Episoden ihres eigenen Lebens ein, von den Reisen ihrer Familie um die ganze Welt und wieder zurück. Freilich enthält die Geschichte auch, wie es sich für das Theater gehört, Elemente der Vermutung und der Phantasie. Das Stück kommt dabei fast ohne Worte aus und doch entwickeln das Puppenspiel und Hannah Marshalls exklusiv komponierte Musik eine magnetische Poesie, die Jenny und ihre Geschichte direkt in die Herzen der Zuseherinnen trägt.

     

    Puppenbau/Spiel/Regie: Rebekah Wild

    Regie: Steve Tiplady

    Spiel/Assistenz Puppenbau: Nenè Lazaric

    Puppendesign: Lyndie Wright

    Soundtrack: Hannah Marshall

    Bühnenbildentwurf: Gerhard Pichler

     

    SO 5.5. 14.30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

     

  • MAI 2019

    DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN   4+

    Gebrüder Grimm

    Einem Schneider wird es zu eng in seinem Stübchen und so zieht er in die Welt hinaus. Dort erlebt er allerhand Abenteuer mit Riesen, einem Wildschwein und einem Einhorn. Am Ende erwirbt er sich gar eine Prinzessin und ein halbes Königreich!

     

    Karten per E-Mail reservieren:

    FR 3.5. / SA 4.5. / FR 10.5. / SA 11.5. / SA 18.5. / SO 19.5. / SA 25.5.

     

  • MAI 2019

    MÄRCHENNACHMITTAG   3+

    Für die ganze Familie

     

    Nachmittag mit einer Märchenaufführung, Sommerjause, Tanzen, Singen und Springen.

     

    Eintritt: € 10,00

     

    SO 26.5. 15:00 bis 18:00

     

    Vorverkauf:

     

  • JUNI 2019

    DAS KLEINE ICH BIN ICH   3+

    Nach Mira Lobe

    Musik - Puppenspiel - Tanz

    Eine Kooperation mit dem Ensemble Allegria

     

    „Auf der Blumenwiese geht ein buntes Tier spazieren.“

    Ein kleines Wesen auf der Suche nach seiner Identität.

     

    Das Orchester des Studio Allegria besteht aus 15 bis 20 Jugendlichen im Alter zwischen fünf und sechzehn Jahren. Unter der Leitung von Prof. Helga Marie Knava gelingen den jungen Musikern beeindruckende Interpretationen. Begeistert von so viel jugendlicher Virtuosität beschloss die Märchenbühne Der Apfelbaum (im Sinne einer harmonischen Inszenierung: Kinder im Orchester, Kinder auf der Bühne) das Figurenspiel von jugendlichen Tänzern in Ausbildung aufführen zu lassen. Diese erwiesen sich als extrem geschickt in der Erarbeitung der Grundkenntnisse des Figurenspiels. So konnten drei verschiedene Genres auf ganz harmonische Art ineinander verschmelzen.

     

    SO 2.6. 14:30 und 16:00 / SO 16.6. 14:30 und 16:00

     

    Vorverkauf:

Reservierungs-Info

 

Telefonische Reservierung werktags Di–Fr 9:30–13:30

unter +43 1 523 17 29-20.

Online-Kartenreservierungen und Reservierungen per Mail werden nur innerhalb unserer Bürozeiten (werktags Di–Fr 9:30–13:30) bearbeitet und sind erst nach Bestätigung gültig!

 

An Aufführungstagen am Wochenende sind Reservierungen ausschließlich telefonisch unter

0676 570 08 20 von 13:00–15:00 möglich.

Reservierte Karten sind bitte bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen! Nur Barzahlung möglich!

 

Für Kindergärten und Volksschulen bieten wir Vormittagsaufführungen an.

Alle Termine und Infos finden Sie bei unseren >Specials

 

Für Kulturpass-BesitzerInnen steht ein kleines Kontingent zur Verfügung (ausgenommen Gastspiele, Märchennachmittag, Premieren und Benefizveranstaltungen). Der Kulturpass gilt für 1 Erwachsenen und 1 Kind, eine telefonische Reservierung ist erforderlich.

 

DSGVO

 

Erklärung zur Informationspflicht

(Datenschutzerklärung)

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

 

Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

 

Sie erreichen uns unter den auf unserer Kontaktseite angegebenen Kontaktdaten.